Und schließlich wurden noch die Trophäe in der Kategorie "DCC YoungSTARS" an den kreativen Nachwuchs vergeben. Diese sicherte sich Maik Lüdemann von der Hamburg Media School, der mit seinem Spot "Bevor was passiert" für die Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. die Botschaft laut Jury perfekt auf den Punkt bringt. Einen Sonderpreis mit 250 Millionen Kontakten gab es zudem für die Kampagne "Plastik macht Schule", hinter der Nachwuchskreative der Ströer Media Creation stehen.    

Die Jury der DOOH Creative Challenge 

Mit dabei waren Jo Marie Farwick (Überground), Ekki Frenkler (Mediaplus), Alexander Fürthner (Weischer.JvB), Frank Goldberg (DMI), Verena Gründel (W&V), Matthias Harbeck (Serviceplan), Thomas Heinz (Kolle Rebbe), Dimitri Herber (Bahlsen), Ralf Heuel (Grabarz & Partner), Christian Kaeßmann (PLAN), Christina Keller (Facebook), Hartwig Keuntje (Philipp & Keuntje), Arne Kirchem (Unilever), Thomas Koch (The DOOH Consultancy), Bernd Kracke (Hochschule für Gestaltung Offenbach), Andreas Orth (mcR&D), Simone Podlich (Cittadino), Christian-Georg Siebke (TV-Wartezimmer), Matthias Storath (Heimat), Alexander Stotz (Ströer), Andrea Tauber-Koch (Commerzbank), Holger Walsch (Planus) und Frank Youssoffi (Neo Advertising).