Nicht die letzte Pro-Bono-Arbeit

Die Münchner sehen sich in ihrer Funktion als Werber auch in der Pflicht, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und setzen sich schon seit Jahren für Geflüchtete ein. Nach der Gestaltung des Wirkungsberichts für die Social-Bee gGmbH, einer Non-Profit-Zeitarbeitsorganisation zur Integration von Geflüchteten, und dem Dreh eines begleitenden Dokumentationsfilms über die Balkanroute, ist der Audiospot für Sea-Watch das zweite gemeinnützige Projekt innerhalb kurzer Zeit. Weitere sollen folgen.