James Nester arbeitet gerne disziplinübergreifend und glaubt fest daran, dass die besten Ideen niemals an einen Kanal gebunden sind, sondern in der bestehenden Kultur aufgehen und sich dort entfalten, so sein Credo.

"James ist ein Weltklasse-Kreativer, dessen Arbeit ich seit langer Zeit bewundere. Seine Ernennung ist ein klares Signal für unseren Glauben an Kreativität als Wachstumstreiber für unsere Kunden", sagt Ilan Schäfer, CEO von Weber Shandwick Deutschland. Nester selbst sagt: "Deutschland hat das Potenzial, einer der kreativsten Märkte in unserem globalen Netzwerk zu werden."



Conrad Breyer, W&V
Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.