Fast jeder dritte Deutsche ist bei der AOK versichert. Damit das so bleibt, muss die Agentur in den Augen des Kunden dringend um Nachwuchs werben. Der aber ist komplexer denn je. "Das Denken in Stereotypen über Generation Y oder Z bringt einen da nicht weiter", sagt Tim Keller, Chefstratege der Agentur.



Conrad Breyer, W&V
Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.