Lokale Händler unterstützen

Neben einer frühzeitigen Erledigung der Einkäufe ist es sinnvoll, diese im besten Fall bei lokalen Händlern zu tätigen – nicht nur, um die regionale Wirtschaft zu unterstützen. Übrigens: Viele lokale Händler haben zum Beispiel auch einen eigenen Onlineshop, über den Sie die Geschenke zur Abholung vorbestellen oder sich bequem nach Hause schicken lassen können. Die Lieferzeiten sind hier sehr kurz und es kann sogar eingesehen werden, welche Produkte vorrätig sind und rechtzeitig ankommen werden.

Auf transparente Versandoptionen achten

Normalerweise ist die Ideenfindung mit die schwierigste Aufgabe, wenn es darum geht, die Liebsten zu beschenken. In diesem Jahr könnte dies allerdings nicht die größte Hürde darstellen: Damit die Geschenke noch rechtzeitig ankommen, sollte unbedingt ein Händler ausgesucht werden, der die Versanddauer offen kommuniziert und gegebenenfalls sogar Optionen anbietet, die den Versandprozess beschleunigen. Viele Händler haben dazu auf ihrem Online-Shop eigene Unterseiten angelegt oder Banner geschaltet, auf denen sich alle Informationen dazu finden lassen.

Zeit statt Konsumgüter verschenken

Wer unabhängig von Lieferfristen sein möchte, sollte sich überlegen, Erlebnisse zu verschenken. Der schöne Nebeneffekt dabei: Man darf endlich wieder Zeit mit den Liebsten verbringen und was macht mehr Spaß als eine gemeinsame Unternehmung nach den weitreichenden Kontakteinschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie. Verschenken Sie doch zum Beispiel einen Eis-Workshop, in dem Sie die ersten Schritte der Eisherstellung erlernen können. Diese Erlebnisse können individuell verpackt und mit einer passenden persönlichen Note versehen werden.

Print-at-Home für aufregende Momente 2022

Mit Gutscheinen und Eventkarten sind zwei der Klassiker unter den Weihnachtsgeschenken in diesem Jahr nochmal mehr interessant. Denn diese lassen sich oftmals bequem online bezahlen, bestellen und dann direkt zu Hause als Print-at-Home ausdrucken. Sie bleiben so völlig flexibel und können sogar noch kurz vor Weihnachten passende Geschenke finden.

Für musikbegeisterte Familienmitglieder, Freund:innen und Bekannte dürften Konzerte, Festivals und Theatervorstellungen aktuell sehr interessant sein, da diese aufgrund der zurückgefahrenen Corona-Schutzmaßnahmen 2022 wieder stattfinden können. Versteckt in einer selbstgebastelten Karte wird das mit Sicherheit viele am Heiligen Abend erfreuen.

Fazit

Trotz zu erwartender Lieferschwierigkeiten von Herstellern gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, wie die Weihnachtsgeschenke doch noch rechtzeitig ankommen und hübsch verpackt unter dem Baum liegen werden. In diesem Jahr gelten die goldenen Regeln: Frühzeitig und lokal kaufen. Anstatt materielle Präsente gemeinsame Zeit zu verschenken. Wer trotzdem nicht ganz auf beliebte Weihnachtsklassiker wie Elektronik-Gadgets verzichten will, viele Angebote gibt es bereits jetzt oder in den kommenden Wochen an Aktionstagen zu finden. 


Zur Autorin: Linda Hoffmann ist Senior Business Development Manager bei der Multichannel-Commerce-Plattform Shopify, die von mehr als einer Million Händlern weltweit genutzt wird. Seit August 2019 ist sie für die Geschäftsentwicklung von Shopify in Deutschland zuständig. Während dieser Zeit war sie beispielsweise verantwortlich für die Shopify-Kooperationen mit idealo und Spreadshirt.



Autor: W&V Gastautor

W&V ist die Plattform der Kommunikationsbranche. Zusätzlich zu unseren eigenen journalistischen Inhalten erscheinen ausgewählte Texte kluger Branchenköpfe. Einen davon haben Sie gerade gelesen.