Die virtuelle Auftaktveranstaltung "Medienscouts Convention 2.0", ein Projekt mit der Landesanstalt für Medien NRW, hatte am 30. Oktober 2020 stattgefunden. Danach hatten die Initiatoren entschieden, auf jeden Fall persönlich in die Klassenzimmer zu gehen. Vor allem, um die Fragen der Kinder und Jugendlichen besser beantworten zu können – etwas, das in Klassenzimmergröße natürlich einfacher ist. Doch die Pandemie kam erneut dazwischen.

Zwar sind weiterhin Besuche in Arbeit, allerdings erschweren die derzeit wieder kräftig steigenden Inzidenzen die Planungen. Bis klar ist, ob und wie es weitergehen kann, versorgt die Initiative die Kinder und Jugendlichen nun mit dem speziellen Wochenplaner, der gemeinsam mit Jugendpsychologen ausgearbeitet wurde. Dazu tauschten sich die Macher auch mit verschiedenen (Hilfs)organisationen aus. Diese werden auch in den Planern vorgestellt. SchülerInnen, die Hilfe brauchen, können sich dort Unterstützung holen.



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde