Die Teile, die bis heute dabei herausgekommen sind, tragen als Kennzeichnung ein „Technically approved by Felix Neureuther“-Logo. In Zukunft will der Skiexperte tiefer in die Produktentwicklung einsteigen.

Alles dreht sich um Nachhaltigkeit

Die Weiterentwicklung und Nutzung nachhaltiger Materialien und Verfahren soll im Fokus der Zusammenarbeit stehen – denn dieses Thema sei sowohl Neureuther als auch dem Unternehmen Jack Wolfskin ein wichtiges Anliegen, betonen die CEO Melody Harris-Jensbach und der Sportler. „Wenn du Papa wirst, verschiebt sich ohnehin jede Priorität", sagte er bei einem späteren Termin auf der Messe. "Man macht sich einfach viel mehr Gedanken, was die Themen Bildung, Natur, Erde und Zukunft betrifft. Es dreht sich einfach alles um das Thema Nachhaltigkeit.“ 

Deshalb seien für die Produkte der aktuellen Ski- und Wintersport-Kollektionen Materialien verwendet worden, die aus zu 100 Prozent recycelten Materialen bestehen: Texapore Ecosphere, Nanuk Ecosphere und Microguard Ecosphere heißen sie. Die mit Neureuther entwickelten und auf der Ispo vorgestellten Teile gibt es im Winter 2020 zu kaufen.

Instagram-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Instagram angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sport gehört mittlerweile zu den beliebtesten Werbeumfeldern. Ob in klassischen Medien, auf digitalen Plattformen oder on Event – Tendenz eindeutig steigend. Der W&V Sportmarketing Summit zeigt Ihnen, wie Sie dieses Potential nutzen.



Autor: Verena Gründel

ist seit 2017 bei W&V, zuerst als Redakteurin im Marketingressort, jetzt als Chefredakteurin. Sie lässt sich von spannenden Marken- und Transformationsgeschichten begeistern und hat ein Faible für Digitalmarketing und Social Media. Neben der Contentstrategie treibt sie das Eventbusiness von W&V voran und steht selbst gern auf der Bühne. Sie liebt Reisen, Food und Fitness – und seit Corona auch wieder ihre alte Honda 500.