Die Weihnachtsgeschichte hat natürlich ein Happy End: Der Vater wird auf dem Weg zur Genesung entlassen, und die Familie revanchiert sich beim Pflegepersonal mit einem riesigen, selbstgekochten Festmahl – die einzige Stelle, an der das Thema "Essen" ins Spiel kommt. Intermarché als Absender des Spots hält sich zurück und wird nie explizit erwähnt.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eine besonderer Aspekt des Films ist auch die Musik, mit der der Spot unterlegt ist: eine ruhige französische Ballade der Band Terrenoire, "Jusqu'à mon dernier souffle", übersetzt "bis zu meinem letzten Atemzug". Der Song unterstreicht die ruhige, doch stets ein wenig angespannte Grundstimmung perfekt. Werbung ist das eigentlich nicht – und lässt so die emotionale Botschaft des Spots noch intensiver wirken.



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde