Große Reichweite über Influencer-Aktion

Neben den Prominenten machen etwa 5.000 Influencer mit. Darunter große Accounts wie Melina Sophie, Mrs. Bella und Barbara Sophie, die ihr Prodilbild vorübergehend in das blaue Bild ändern und Posts unter dem Hashtag teilen. Für die Aussteuerung über Influncer-Accounts zeichnet Pulse Advertising verantwortlich. Neben dem Ziel, die vor allem jüngere Zielgruppe wirklich dazu zu bewegen, Zuhause zu bleiben, sollen die Follower über Challenges vor allem animiert werden, selber Posts unter dem Hashtag #WirBleibenZuhause zu teilen.

Laut Pulse-Gründer und Geschäftsführer Chris Kastenholz wurde der Hashtag innerhalb der ersten zwölf Stunden nach Livegang auf Instagram knapp 5.000 Mal geteilt und etwa 12.000 Stories erstellt. Das entspräche einer potentielle Reichweite von 110 Millionen Profilen. Es gehe nicht nur darum, Menschen, die die Krise noch locker sehen aufzuklären, sondern die Zielgruppe 18-35 dafür zu sensibilisieren, dass eine mögliche Infektion in dieser Altersklasse möglicherweise unbemerkt bleibt. Spannend wird, ob und wie sich das Konzept auf andere Länder ausweiten lassen wird, so Kastenholz weiter.

Leadagentur der Aktion ist die auf politische Kommunikation spezialisierte Agentur Cosmonauts & Kings aus Berlin, die für das Projekt teilweise angeblich ins Bundesgesundheitsministerium gezogen ist.

Diese Inhalte stehen leider nicht mehr zur Verfügung.