Sixt war zuletzt mit negativen Schlagzeilen in die Presse geraten, weil Europas größter Autovermieter offenbar seit Jahren die Gründung eines Betriebsrats vereitelt. Angestellte, die sich darum bemühen, bekommen offenbar Aufhebungsverträge vorgelegt – oder die fristlose Kündigung. Die Gewerkschaft Verdi will deshalb nun Strafantrag gegen Sixt erstatten.



Autor: Hannah Klaiber

Hannah Klaiber führt seit 2011 die Schmier & Fink UG in München und Berlin, die seit jeher auf das "Star Wars"-Motto setzt: "Do… or do not. There is no try." Bevor sie sich mit ihrer Redaktionsagentur den größten beruflichen Traum erfüllt hat, tobte sie sich unter anderem als Head of Entertainment Department beim Condé Nast-Verlag aus. Dafür, dass es auch in ihrer Freizeit nie langweilig wird, sorgen ihre zwei Hunde Lumi und Averell genauso wie ihre Arbeit als ehrenamtliche Sanitäterin.