Fünf neue Marken schafften es in diesem Jahr in die Top-10: Audi, Mercedes, Netflix, Hyundai und Siemens. Besonders stark holte die Getränkebranche auf, dicht gefolgt vom Automobilsektor. Am stärksten stiegen drei Finanzdienstleister auf: HSBC, American Express und J.P. Morgan. Grund dafür ist die verstärkte Nutzung maßgeschneiderter Sounds und im Falle von HSBC der vollständige Rollout der 2019 kreierten akustischen Identität.

Best Audio Brands 2021: Die Top-10

"Angesichts des starken Wachstums von App-basierten und kontaktlosen digitalen Interaktionen und gestreamten hörbaren Inhalten haben Markenverantwortliche ihre Ausgaben verlagert, um wiederkennbares digitales Storytelling zu fördern", sagt Michele Arnese, Global CEO von Amp. "Die vergangenen 18 Monate haben die Entwicklung in puncto Bedeutung von Sound und Voice als wichtige Elemente der Markenidentität und des Kundenerlebnisses beschleunigt", so seine Beobachtung.



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.