In den vergangenen Monaten verzeichnete die Plattform einen Zustrom aus der LGBT+-Szene. Im Sommer 2021 stieg die Zahl der Nutzer, die sich als nicht-binär bezeichnen, gegenüber dem Vorjahr um fast 20 Prozent. Die Zahl der Nutzer, die sich als pansexuell bezeichnen, legte um 85 Prozent zu. Und die Zahl der Nutzer, die offen für nicht-monogame Beziehungen sind, verzeichnete einen Anstieg um sieben Prozent.



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.