Teuer für das junge Unternehmen

Im Fall Pinkbus hat die Telekom nach eigenen Angaben einen Vergleich mit dem Busunternehmen ausgehandelt. Man habe Pinkbus beraten, damit die neue Farbgebung "so einfach und kostengünstig wie möglich umgesetzt werden kann", sagte der Sprecher. Teuer wird es für das junge Unternehmen, das nach einer Corona-Zwangspause erst wieder auf einer Strecke fährt, dennoch. Mit einem sechsstelligen Betrag schlügen die Umrüstung auf das neue Farbkonzept und Anwaltskosten zu Buche, sagte Engelmann.

So präsentiert sich Pinkbus auf Facebook:

Facebook-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Facebook angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.