Onlineverkauf startet im Sommer

Teil des Investitionsprogramms ist auch der Online-Verkauf seiner Fahrzeuge, den Volkswagen im Sommer gemeinsam mit dem Handel auf den Weg bringen will. Den Start sollen hier die ID-Modelle machen, nach und nach sollen neue und gebrauchte Bestandsfahrzeuge folgen, die bei den Händlern stehen. Zellmer: "Wir brauchen Kundennähe und die lokale Präsenz. Kundenorientierung heißt gleichzeitig, dass wir dem stark veränderten Kaufverhalten Rechnung tragen. Selbstverständlich muss unser Vertriebssystem deshalb Kunden online und offline zur Verfügung stehen. So realisieren wir gemeinsam mit unserem Handel den digitalen Marktplatz – zuerst für die ID-Flotte, danach folgen auch Lagerfahrzeuge, Neu- und Gebrauchtwagen."