HUK präsentiert sich ganz konventionell, fast schmucklos und rückt eine Botschaft in den Fokus: das günstigste Angebot zu haben. Cosmos Direct dagegen rückt ab vom eigentlichen Produkt und appelliert an die Liebe zum Auto, den Autofreak.

Nachfolgend können Sie sich die beiden kontroversen Spots ansehen. Der größte Kfz-Versicherer, die Allianz, hat im selben Zeitraum übrigens ungefähr das Doppelte an Werbedruck aufgefahren, die gut vier Millionen Euro brutto aber auf die Schaltung von drei Motiven verteilt.

Der Spot-Vergleich: HUK vs Cosmos Direct

W&V Data: Exklusive Zahlen, Daten, Fakten für Ihr Business

Wenn Sie wissen wollen, wie die anderen Versicherer werben und wie sich überhaupt aktuell die Werbespendings entwickeln, gucken Sie doch mal auf W&V Data vorbei.

In den interaktiven Dashboards, basierend auf den Nielsen-Zahlen, können Sie die relevanten Werbemarktzahlen abrufen.

Insgesamt finden Sie dort übrigens Auswertungen zu 50 wichtigen Branchen und ihren Top-Playern.

Tipp: Ab sofort finden Sie auf W&V Data nicht nur das wöchentliche Ranking der 30 teuersten Motive. Neu in unserem Datenpool ist das Ranking der neu gestarteten Kampagnen einer Woche, ebenfalls mit den Top 30.

Jetzt W&V Data kostenlos nutzen!



Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann die redaktionelle Begleitung von W&V Data, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Ihre Interessen: Menschen, Marken, Medien - analog wie digital.