In folgendem Video werden die Entstehung sowie die Vorteile des neuen Werkstoffes ausführlich demonstriert, ebenso, wie es zu der Kooperation mit McDonald's kam:

In McDonald's hat Ford einen dankbaren Partner gefunden, der genügend Rohmaterial in Form von Kaffeeschalen zur Verfügung stellen kann. "Wie McDonald's ist auch Ford bestrebt, die Verschwendung zu minimieren, und wir sind immer auf der Suche nach innovativen Wegen, um dieses Ziel zu erreichen", sagt Ian Olson, Senior Director Global Sustainability bei McDonald's. Auch in Zukunft wollen die beiden Unternehmen nach weiteren Möglichkeiten der gemeinsamen Nutzung von Reststoffen als Ressource forschen.