"Wenn man on- und offline interessante Erfahrungen bietet, kann man als Marke gewinnen"

Und was bringt die Zukunft? "Digital Detox - viele Kunden sehnen sich danach, es ist die zweite Phase der Transformation. Vertrauen und Aufmerksamkeit werden die beiden größten Währungen für die digitale Welt sein", so Baert. "Wir wollen Vertrauen schaffen, indem wir den Menschen in den Mittelpunkt des Marketings stellen. Wir wollen eine Plattform sein, die Communities und Menschen eine Stimme gibt. Nur wenn man Erlebnisse schafft, an die sich Kunden erinnern, und wenn man on- und offline interessante Erfahrungen bietet, kann man als Marke gewinnen."

 

Diese drei Learnings hat L'Oréal auf dem Weg zur Digital-First-Company gezogen:

1. Die großen globalen Marken können immer noch gewinnen - wenn sie sich selbst neu erfinden.

2. Nicht den falschen Kampf kämpfen und auf das Ziel fokussiert bleiben.

3. Nicht nur auf den allgemeinen Buzz hören – und stets härter arbeiten.


Vom 08. bis zum 12. März 2021 diskutieren auf der Commerce Week Handels-Experten, die (digitale) Kommunikationsbranche, Online-Service-Anbieter und Unternehmen Lösungen und Themen entlang der Wertschöpfungskette des Handels - von der IT-Infrastruktur über die Produktentwicklung, das Marketing und bis hin zu den Bereichen Transaktion und Distribution.

Noch schnell teilnehmen? Die Tickets sind kostenlos - hier geht es direkt zur Anmeldung.



© W&V
Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.