Illies wurde bekannt durch seine Bestseller "Generation Golf" (2000) und "1913: Der Sommer des Jahrhunderts" (2012). Er war unter anderem Leiter des Feuilletons der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" und der "Zeit", wo er seit 2017 Mitglied des Herausgeberrates ist. Von 2011 bis 2018 war Illies Geschäftsführer und Leiter des Auktionshauses Grisebach in Berlin.

Illies folgte auf Barbara Laugwitz, die den Rowohlt-Verlag seit 2014 leitete. Die Entlassung von Laugwitz hatte Turbulenzen ausgelöst, namhafte Autoren kritisierten in einem offenen Brief die Entscheidung. Die 48-Jährige wechselte zum 1. März 2019 zu den Berliner Ullstein-Buchverlagen. (dpa)



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.