Darüber hinaus sind auch noch weitere Gesichter aus der magischen Welt mit dabei: Helena Bonham Carter, Robbie Coltrane, Ralph Fiennes, Gary Oldman, Imelda Staunton, Tom Felton, James Phelps, Oliver Phelps, Mark Williams, Bonnie Wright, Alfred Enoch, Matthew Lewis und Evanna Lynch.

In den sozialen Medien feiern die Fans diese unerwartete Reunion natürlich mit. Zum Teil können sie es noch gar nicht fassen:

"Ich bin grad am Weinen und Schreien vor Freude"

"Ich bin in meinem Zimmer, mache keinen Mucks und tue so, als ob ich nicht existiere", zitiert dieser Fan Harry Potter. Und lässt seiner Freude freien Lauf: Daniel, Emma, Rupert und der komplette Cast kommen noch einmal zusammen. Ich bin so unglaublich aufgeregt, können wir bitte gleich das neue Jahr beginnen lassen?"

Tränen vor Freude weint auch dieser Fan:

"Mann, Harry Potter Reunion...ich weine so vor Freude, ich will sie alle wieder zusammen sehen."

Auch auf Instagram ist die Aufregung groß:

"Es passiert wirklich!"

Wie jung die Darsteller damals waren, daran erinnert sich dieser "Potterhead":

"Könnt ihr euch das vorstellen...es ist 20 Jahre her, seit der Stein der Weisen herauskam!"

Die magische Reunion wird bei HBO Max am 1. Januar 2022 zu sehen sein. Deutsche "Potterheads" müssen sich wohl noch etwas länger gedulden, ein Ausstrahlungstermin steht hier leider noch nicht fest.

 

Der erste Harry-Potter-Film um den berühmten Zauberschüler, nach den Romanen der britischen Schriftstellerin J.K. Rowling, feierte im November 2001 in London seine Weltpremiere. Der damals zwölfjährige Daniel Radcliffe spielte die Titelrolle, neben Emma Watson als Hermine Granger und Rupert Grint als Ron Weasley.



Autor: Hannah Klaiber

Hannah Klaiber führt seit 2011 die Schmier & Fink UG in München und Berlin, die seit jeher auf das "Star Wars"-Motto setzt: "Do… or do not. There is no try." Bevor sie sich mit ihrer Redaktionsagentur den größten beruflichen Traum erfüllt hat, tobte sie sich unter anderem als Head of Entertainment Department beim Condé Nast-Verlag aus. Dafür, dass es auch in ihrer Freizeit nie langweilig wird, sorgen ihre zwei Hunde Lumi und Averell genauso wie ihre Arbeit als ehrenamtliche Sanitäterin.