Zeitungsqualitäten21

Weitere Ergebnisse der Studie: Mit der wöchentlichen Reichweite von 84,6 Prozent (59,7 Millionen Leserinnen und Leser) erreichen die Zeitungen gedruckt oder digital alle Bevölkerungsgruppen – auch drei Viertel der unter 30-Jährigen (76 Prozent). Sie sind im Lokalen das stärkste Medium – und auch das glaubwürdigste: Auch junge Zielgruppen vertrauen bei widersprüchlicher Berichterstattung am ehesten der Zeitung.

Die Zeitung erhält laut der Untersuchung täglich 39 Minuten höchste Aufmerksamkeit – davon fällt natürlich auch etwas für die Werbung ab. Für acht von zehn Deutschen (81 Prozent) sind Zeitungsanzeigen glaubwürdig und zuverlässig; die werbenden Unternehmen werden als seriös eingeschätzt (76 Prozent). 47 Prozent würden Anzeigen und Prospekte in der Zeitung vermissen, wenn es sie nicht mehr gäbe.

Die ZMG ist ein Tochterunternehmen des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV). In der Studie „Zeitungsqualitäten 2021“ bündelt die ZMG aktuelle Ergebnisse aus eigenen repräsentativen Bevölkerungsumfragen und aus Fremdstudien.



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde