Hinzu kommt, dass der langjährige Chefredakteur Stefano Tonchi, inzwischen Chief Creative Officer des französischen Modemagazins L’Officiel, im vergangenen Jahr eine Klage gegen den Condé-Nast-Mutterkonzern Advance Publications wegen einer "unrechtmäßig verweigerten" Abfindung sowie eines nicht gezahlten Verkaufsbonus eingereicht hat. Condé Nast hatte daraufhin mit einer Gegenklage geantwortet. Die Begründung: Tonchi habe im Zusammenhang mit den Verkaufsverhandlungen die Treuepflicht ("faithless servant") gegenüber dem Verlag verletzt. Chefredakteurin von "W" ist seither Sara Moonves, die Tochter des ehemaligen CBS-Chefs Les Moonves.

Für Furore hatte das Magazin in der Vergangenheit immer wieder mit seinen außergewöhnlichen Fotostrecken gesorgt. So beispielsweise im Jahr 2005 mit einer 60-seitigen Story unter dem Titel "Domestic Bliss" mit Brad Pitt und Angelina Jolie sowie 2007 mit einem erotischen Fotoshoot mit David und Victoria Beckham für Armani.



Franz Scheele
Autor: Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.