Reichweite treibt die Entscheidung

Die Inhalte von FYEO, der Audio-App der Seven One Entertainment Group, werden schrittweise unter der bekannten Dachmarke FYEO auf großen Plattformen wie Apple Podcasts zur Verfügung stehen. "FYEO hat sich in kürzester Zeit mit seinen außergewöhnlichen Audio-Blockbustern und preisgekrönten Dokumentationen zu einer starken Content-Brand entwickelt. Allerdings glauben wir, dass unser App-Geschäftsmodell auf dem hochdynamischen Audio-Subscription-Markt wirtschaftlich dauerhaft nicht attraktiv genug ist. Deshalb werden wir die App zum Herbst 2021 einstellen und FYEO als starke Content-Marke auf unterschiedlichen Plattformen distribuieren. Das führt zu mehr Reichweite und besserer Monetarisierung für unseren starken Content", sagt Frömsdorf.

Unter anderem ist vor kurzem auch Apple mit einem Podcast-Subscription-Modell gestartet. Und auch Spotify setzt mehr und mehr auf exklusive Inhalte. 

Seven One Audio hält als Audio-Vermarkter aktuell die exklusiven Rechte an vielen der größten vermarktbaren Podcasts wie "Baywatch Berlin", "AWFNR", "Football Bromance", "Mord auf Ex" oder "Das ist ja Claßen". Unter anderem werben die Kunden O2, Porsche und Aldi regelmäßig in den Audio-Umfeldern. Seit 1. Juli vermarktet Seven.One Audio auch den von Studio Bummens produzierten Erfolgs-Podcast "Apokalypse & Filterkaffee" mit Micky Beisenherz.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.