"Unser Ziel war es, den Fan in den Mittelpunkt der Ermittlungen zu stellen und die Möglichkeit zu schaffen, Entscheidungen nachvollziehbar zu treffen. Die Voice-Steuerung schafft darüber hinaus eine bis dato ungekannte Nähe zwischen Fan und Protagonist:innen. Nie zuvor hatten TKKG-Fans die Chance, so realistisch in einen Fall einzutauchen", sagt Svenja Bartsch, Head of Product Management bei Sony Music.

Für die Audio - und Hörspielproduktion zeichnet Primetime Studio, Hamburg, verantwortlich.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.