Neuer Trailer:
"Haus des Geldes": So geht es weiter

Noch in diesem Jahr können die Fans der Netflix-Serie "Haus des Geldes" auf die Auflösung hoffen. Ein neuer Trailer gibt bereits erste Einblicke, wie sich das Drama um die spanische Räuberbande weiterentwickeln wird.

Text: Annette Mattgey

Corona hat auch die Ausstrahlung des Netflix-Serienhits "Haus des Geldes" beeinflusst. Die letzte Staffel wird daher in zwei Portionen aufgeteilt. Anfang September waren die ersten fünf Episoden der fünften Staffel zu sehen. Die finalen fünf Folgen gehen am 3. Dezember bei Netflix on air.

Der Plot erzählt die Geschichte einer Gangsterbande, die versucht, die spanische Banknotendruckerei beziehungsweise die spanische Zentralbank zu plündern und damit den größten Bankraub aller Zeiten zu schaffen.

Ob das gelingt? Auf einen wichtigen Mann muss die Gang nämlich verzichten. "Der Professor ist verschwunden", kündigt der Trailer an. Um die Führungsrolle wird gestritten, ebenso wie um die richtige Strategie. Tokio (Úrsula Corberó), Rio (Miguel Herrán), Denver (Jaime Lorente) und Co. liegen im Clinch, Palermo (Rodrigo de la Serna) greift sogar zur Waffe.

"Haus des Geldes" startete 2017 als spanische Fernsehserie (Originaltitel: "La casa del papel"). Im selben Jahr kam die Serie auch nach Deutschland. Sie zählt zu den beliebtesten Netflix-Serien. Erst kürzlich nannte der Streamingdienst Zahlen. Staffel 4 kam binnen des ersten Monats auf eine Sehdauer von 619 Millionen Stunden - nur knapp geschlagen von "Bridgerton".



Annette Mattgey, Redakteurin
Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 


Alle Specials