Audio-App:
Clubhouse startet als Android-App

Lange mussten Android-Nutzer auf diesen Moment warten: Die Audio-App, die es bislang nur als iOS-Version gab, kommt auch in den Google-App-Store. Damit könnte der Hype neu entfacht werden.

Text: W&V Redaktion

Clubhouse öffnet für Android-Nutzer
Clubhouse öffnet für Android-Nutzer

Bei iPhone-Nutzern ist Clubhouse fast schon wieder out. Doch jetzt öffnet sich die Audio-App für die weltweit insgesamt 2,7 Milliarden Android-Nutzer. Eine erste Beta-Version der Android-App steht ab sofort zur Verfügung – allerdings vorerst nur in den USA. Im nächsten Schritt sollen weitere englischsprachige Länder und anschließend der Rest der Welt folgen.

Mit dem schrittweisen Launch will Clubhouse das Feedback der Community nutzen, um Bugs zu beheben und die App zu optimieren. Auch Zusatzfunktionen wie eine Bezahlmöglichkeit und die Erstellung von Clubs müssen noch finalisiert werden. 

Dennoch ist es schon heute möglich, die App herunterzuladen. Wenn die App in der jeweiligen Region verfügbar ist, erhalten die Interessenten einen entsprechenden Hinweis. 



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Alle Specials