Ziel Neukundengewinnung:
Podcast-Flut bei Mittelständlern

Mit dem Ziel der Neukundengewinnung starten immer mehr deutsche Mittelständler ihren eigenen Podcast. Professionelles Hosting ist dabei wichtig, um hohe Download- und Stream-Zahlen zu generieren.

Text: Michael Gronau

Nur mit einem professionellen Setup lassen sich viele Neukunden gewinnen.
Nur mit einem professionellen Setup lassen sich viele Neukunden gewinnen.

Mit dem Ziel der Neukundengewinnung starten immer mehr deutsche Mittelständler ihren eigenen Podcast. Professionelles Hosting ist dabei wichtig, um hohe Download- und Stream-Zahlen zu generieren.

Der deutsche Mittelstand digitalisiert sich: Interne Dokumente des Podcast-Hosters Podigee zeigen: Allein seit Anfang 2021 haben über 200 mittelständische deutsche Unternehmen ihren eigenen Podcast gestartet. Der Trend zu immer mehr Business-Podcasts verfestigt sich.

Hohe Reichweiten im Mittelstand

Podigee, in Deutschland Marktführer bei Hosting und Analytics, beobachtet dabei eine zunehmende Verbreitung bei Podcasts in traditionell-relevanten Mittelstandsbranchen wie Friseuren, Brauereien, Bäckereien, E-Commerce-Läden, Tanzschulen und Buchläden. Für CEO Mati Sojka ein sehr gutes Signal: "Viele mittelständische Unternehmen sind tief verwurzelt in ihrer Region und pflegen eine enge Bindung zu ihrer Kundschaft. Ein Business-Podcast kann diese Bindung weiter vertiefen – er bietet die Möglichkeit Vertrauen und Nähe zur Zielgruppe aufzubauen, denn durch Audioncontent lassen sich Botschaften authentisch überbringen."

Die Reichweiten, die der Mittelstand erzielen kann, sind enorm. Der Vorteil: Die Unternehmen können ihr Geschäftsmodell nicht nur erklären, sondern sie bieten auch neue Einblicke in ihr Business. Ein Kunde von Podigee, der im Hardware-Geschäft am Start ist, verzeichnete 350.000 Downloads und Streams innerhalb eines Monats, eine Krankenkasse verbuchte 100.000 Downloads. Podcasts lohnen sich auch für kleinere Unternehmen: Ein Steuerberater erreichte mit seinem Podcast erstaunliche 8000 Downloads.

Dabei macht es Sinn, sich als im Podcast-Geschäft noch unerfahrener Kunde einem Hosting- und Analytics-Dienstleister anzuvertrauen. Solche Unternehmen übernehmen die Distribution, gestalten den Webauftritt unter Beachtung der Corporate Identity oder integrieren den Podcast in bereits bestehende Firmen-Websites. Noch wichtiger: Auch Ad-Tech und Dynamic-Ad-Insertion werden von erfahrenen Hostern professionell berücksichtigt.

Nur professionell erstellte Podcasts sorgen für eine große Zahl an Neukunden.

Nur professionell erstellte Podcasts sorgen für eine große Zahl an Neukunden.



Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.


Alle Specials