Spotify-Deal:
Und mit Podcasts ist doch viel Geld zu verdienen

20 Millionen Dollar - das ist die Summe, die Spotify offenbar bereit ist, für einen exklusiven Deal mit Podcast-Host Alexandra Cooper zu bezahlen. Ihr Podcast "Call her Daddy" macht sie so begehrt.

Text: Lena Herrmann

Alexandra Cooper und Spotify basteln gerade an einem 20-Millionen-Dollar-Deal.
Alexandra Cooper und Spotify basteln gerade an einem 20-Millionen-Dollar-Deal.

Alexandra Cooper und ihr Podcast "Call her Daddy" war im vergangenen Jahr unter den fünf am meisten gehörten Podcasts weltweit auf Spotify. Das hat die Schweden dazu gebracht, jetzt die Finger nach Cooper auszustrecken. Wie das Wall Street Journal berichtet hat Spotify Cooper für einen exklusiven Deal angeblich 20 Millionen Dollar geboten. Erfolgreiches podcasten kann also durchaus einen ordentlichen finanziellen Zuwachs bedeuten. 

"Call her Daddy" gibt es seit 2018 - in dem Podcast spricht die 26-jährige Alexandra Cooper über Sex und Beziehungen und hat sich damit eine vor allem junge weibliche Hörer:innenschaft erarbeitet. Sollte es zum Deal kommen, dann wird Cooper exklusiv für Spotify weitere Formate entwickeln und mit ihrem Gesicht ebenfalls für die Marke Spotify stehen. Immer wieder macht Spotify mit derartigen Deals von sich reden. Unter anderem gibt es sie mit Kim Kardashian-West und Joe Rogan.



Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.


Alle Specials