Digitaler Werbe-Summit:
Pinterest legt in Gen Z und bei Männern zu

Männer und die Generation Z sind treibende Faktoren für das Nutzerwachstum bei Pinterest in Deutschland. Bei einem Werbe-Summit für Marketer stellte die Plattform jetzt neue Werbelösungen vor.

Text: Markus Weber

"Pinterest Presents" lautet der Titel des digitalen Werbe-Summits der Social-Media-Plattform.
"Pinterest Presents" lautet der Titel des digitalen Werbe-Summits der Social-Media-Plattform.

An diesem Mittwoch veranstaltete die Social-Media-Plattform Pinterest erstmals einen eigenen Werbe-Summit. Das virtuelle Event unter dem Titel "Pinterest Presents" findet jeweils regional angepasst in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Kanada und Australien statt. Bei der heutigen Premiere wurden mehrere neue Anzeigenprodukte für Werbungtreibende vorgestellt.

Dazu gehören Pinterest Premiere (eine neue Videoanzeigenlösung mit exklusiver Platzierung im Homefeed), Pinterest Trends (vorerst nur in den USA) und Conversion-Insights, beides Measurement-Tools, mit denen Werbungtreibende die Performance ihrer Maßnahmen erhöhen können. Die View-Rate ist bei Videos auf Pinterest laut einer Studie dreimal höher als auf anderen sozialen Plattformen (Viewability-Benchmark GroupM 2020, Frankreich). 

Jeden Monat nutzen mehr als 450 Millionen Menschen weltweit die visuelle Suchmaschine. Hierzulande konnte Pinterest im vergangenen Jahr vor allem in der Generation Z und bei Männern zulegen. Diese interessieren sich auf der Plattform nicht nur für traditionelle Kategorien wie Mode, DIY oder Reisen, sondern auch für Gaming-Welten oder die Planung der nächsten Playlist. Shopping, berufliche Ziele und persönliche Finanzen sind Pinterest zufolge ebenfalls wichtige Themen für die männlichen Pinterest-Nutzer.

Laut Pinterest ist bei den männlichen Pinnern im Vergleich zum durchschnittlichen deutschen Internetnutzer die Wahrscheinlichkeit um 46 Prozent höher, dass sie ihren Freunden und Familienmitgliedern von neuen Produkten erzählen (Quelle: GlobalWebIndex, Gen-Z-Nutzer:innen, die Pinterest zwischen Q1 und Q3 2020 besucht haben).

Neben Pinterest-CEO Ben Silbermann und Chief Marketing Officer Andréa Mallard kamen beim digitalen Pinterest-Event auch zahlreiche deutsche Branchengrößen zu Wort. Darunter unter anderem OMR-Gründer Philipp Westermeyer, Sascha Vitzthum (SVP Marketing bei Home24), Jens Raskop (Head of Digital Marketing bei MINI), Maike Abel (Head of Media Communication & Content bei Nestlé) und die TV-Moderatorin Katrin Bauerfeind.



Markus Weber, Redakteur W&V
Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.


Alle Specials