Social Commerce:
Shopify-Pinterest-Kanal in Deutschland verfügbar

Von heute an können Shopify-Händler ihre Produkte hierzulande direkt über Pinterest vertreiben. Dies funktioniert, indem sie einfach ihre Produkte auf die Plattform hochladen und Produkt-Pins erstellen.

Text: Markus Weber

Pinterest erweitert seine Partnerschaft mit Shopify auf 27 neue Länder. Der Shopify-Pinterest-Kanal ist ab sofort auch in Deutschland, Australien, Großbritannien, Brasilien, Frankreich, Italien und Spanien verfügbar.

Damit können jetzt über 1,7 Millionen Shopify-Händler weltweit ihre Produkte auf Pinterest hochladen und Produkt-Pins erstellen. Über diese Pins, die auf der gesamten Plattform auffindbar sind, können Pinterest-Nutzer direkt beim Händler einkaufen. Shopify-Händler, die über Shopify auf Pinterest werben, haben außerdem erstmals Zugriff auf dynamisches Retargeting.

Darüber hinaus führt Pinterest Multi-Feed-Support für Kataloge ein. Diese neue Funktion ermöglicht es Unternehmen, ihre Produkte in bis zu 20 Produktfeeds innerhalb ihres Pinterest-Business-Kontos hochzuladen.

Monatlich nutzen weltweit mehr als 450 Millionen Menschen die visuelle Suchmaschine. Seit Beginn der Pandemie haben viele Händler die Chance ergriffen, um einen Shop auf Pinterest einzurichten. Die Katalog-Feed-Uploads stiegen zwischen März 2020 und März 2021 um mehr als das 14-fache.



Markus Weber, Redakteur W&V
Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.


Alle Specials