Kampagne:
"Flower Power seit 1967": Dr. Hauschka als Hippie

Mit einer Reminiszenz an den "Summer of Love" startet der Kosmetikhersteller Dr. Hauschka eine Markenkampagne. Idee und Konzept der "Flower Power"-Kampagne stammen von der Agentur Stan Hema.

Text: W&V Redaktion

Im Stil der Flower-Power-Zeit.
Im Stil der Flower-Power-Zeit.

Die ersten Kosmetikprodukte hat Dr. Hauschka 1967 im sogenannten "Summer of Love" auf den Markt gebracht. Daran knüpft die Firma aus Bad Boll/Eckwälden mit ihrer neuen Markenkampagne "Flower Power" an. Schließlich, so der Begleittext in der Pressemitteilung, stecke die Kraft der Heilpflanzen in jedem Produkt und bestimme all unser Tun. Gleichzeitig bedeute "Flower Power" Freiheit, Lebensfreude und Gemeinschaft.

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen zwei Spots im Stil fröhlich-bunter Musikvideos. Sie sollen die Kraft der Heilpflanzen und das Dr. Hauschka-Wirkprinzip visualisieren. Begleitet werden sie von drei Produktfilmen. Diese sollen das Dr. Hauschka Pflegekonzept veranschaulichen und stellen die neuen Tagesfluids vor. Als Ergänzung dazu gibt es eine freien, künstlerische Interpretation von "Flower Power". Der Imagefilm widmet sich Rhythmus und Bewegung der Natur und transformiert laut Hersteller den Gründungsgedanken von 1967 ins Hier und Jetzt.

Konzeption und Idee der Kampagne "Flower Power" stammen von der Agentur Stan Hema. Beim Imagespot wie den Produtfilmen führte Andreas Weber Regie.



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


Alle Specials