Google führt 30-Prozent-Provision ein

Während Apple auf die In-App-Gebühr verzichtet, kündigte Google an, eine Provision einzuführen. Alle In-App-Käufe im Play Store müssen über das hauseigene Bezahlsystem laufen und eine Abgabe von 30 Prozent wird fällig. Spotify oder Netflix umgingen bisher diese Gebühr, indem sie ein anderes Bezahlsystem anboten. 

Diese Inhalte stehen leider nicht mehr zur Verfügung.


Autor: Nadia Riaz

volontierte bei W&V und Kontakter, war anschließend Redakteurin bei LEAD, wo sie ihre Begeisterung für Digital- und Tech-Themen entdeckte. Nadia hat München für Hamburg ausgetauscht und schreibt jetzt als freie Autorin für W&V am liebsten über Blockchain und KI.