Sofort und wie im echten Leben

Über "Live Shopping" können Unternehmen ihre Produkte auch in Echtzeit verkaufen. Dazu wählen sie vor Beginn ihres Livestreams Produkte aus ihrem Shop oder Produktkatalog aus. Die werden dann während des Livestreams im unteren Bereich des Videos angezeigt. Mit einem Klick können Interessenten mehr über das Produkt erfahren und es kaufen, ohne den Livestream verlassen zu müssen.

Das "Live Shopping" ist ab jetzt für alle Unternehmen auf Facebook verfügbar. Für Instagram testet es Facebook zunächst mit Unternehmen in den USA, bevor sie die Funktion weiter ausrollen.

Aus Deutschland konnte die Schmuckdesignerin @ninakastens das Angebot bereits nutzen: "Die neue Funktion erlaubt es, der Community themenspezifische Kategorien vorzustellen und so unsere Shopping- und Styling-Inspirationen direkt mit ihnen zu teilen. Das ist über unsere Website leider nicht möglich."

Diese Inhalte stehen leider nicht mehr zur Verfügung.
Diese Inhalte stehen leider nicht mehr zur Verfügung.


Conrad Breyer, W&V
Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er interessiert sich für alles, was Werber:innen unter den Nägeln brennt, in Beratung, Strategie und Kreation. Besonders innovative Agenturmodelle haben es ihm angetan. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine. Vielleicht ist er deshalb auch Diversity-Beauftragter der SWMH geworden, der die W&V angehört.