Am 7. März 1971 ging die erste "Sendung mit der Maus" beim WDR über die Bühne. Rund 2200 Folgen der beliebten Wissens-Sendung für Kinder sind inzwischen abgedreht. Die Geburtstagswoche bis 7. März steht im Zeichen der Zukunft. Im Oktober hatten die Macher zu der Aktion "Dein Hörspiel #mitdermaus" aufgerufen. Junge Zuschauer sollten "Geschichten zur Zukunft in 50 Jahren" aufschreiben. Die besten Ergebnisse werden aktuell in "Die Sendung mit der Maus zum Hören" als Hörspiel-Version präsentiert. 1500 Sieben- bis Zwölfjährige aus Europa sind dem Aufruf gefolgt. Entstanden sind Zukunftsstorys, die Themen wie Reisen, Weltall und Superhelden abdecken. Jedes der ausgewählten Hörspiele dauert bis zu neun Minuten und steht auf die-maus.de bereit. Am nächsten Sonntag erwartet alle Maus-Fans die große Live-"Geburtstagssendung mit der Maus zum Hören". Sämtliche Gewinner sind dabei. Und die Zuschauer haben die Möglichkeit, sich im "Maus-Freundebuch" als Fans zu outen.

„Hallo Zukunft“: Zum 50. Geburtstag schauen die Maus-Macher mit den Kids ins Jahr 2071.

„Hallo Zukunft“: Zum 50. Geburtstag schauen die Maus-Macher mit den Kids ins Jahr 2071.

Instagram nervt Bauhaus-Uni neun Monate

Einen gehackten Instagram-Account zurückbekommen – das dauert. Bisweilen endlos! Aktuell kann die Bauhaus-Universität in Weimar mit ihren 4000 Studenten und 17.100 Followern über ein Drama mit der Facebook-Tochter berichten. Der Account der Uni wurde am 20. Mai 2020 von Cyberkriminellen übernommen. Damals schafften es türkische Hacker, Photoshop-Fails zu posten. Über den Support wurde der Account eine Woche später wieder zurück an die Eigentümer transferiert. Die erfreuten sich zunächst an der schnellen Reaktion und posteten:

"Wir sind wieder da und haben gleich die Gelegenheit für ein neues Profilbild genutzt. We are back again and changed our Profil photo too. "

Aber von wegen: Bei jedem Login musste der Account bestätigt werden. Und die Bestätigungs-Email von Instagram ging an die Mail-Adresse der Hacker, wie Übermedien berichtet. Der Support war daraufhin nicht mehr hilfsbereit. Die Uni wandte sich sogar mit zwei Einschreiben (Post, echte Post!) an Facebook. Doch erst nach neun langen Monaten stellte Instagram derart die Weichen, dass das Bauhaus-Archiv wieder die "Hoheit" über den eigenen Account erlangte. Schneller kam die Entschuldigung von Facebook. Darin heißt es unter anderem: "Wir wissen, dass wir hier noch mehr tun können..." Allerdings!

CR7 erobert Amazon Prime Video

Amazon zeigt immer häufiger seine Vorliebe für Fußball. Die Reihe "All or nothing" wird fortgesetzt. Zuvor konnten Soccer-Fans inside Manchester City und Tottenham Hotspur gehen. Football-Fans wurden mit Dokus zu den Carolina Panthers und den Philadelphia Eagles beglückt. Für seine Plattform Prime Video hat das Unternehmen aktuell mit "All or Nothing: Juventus" die fünfte Staffel der beliebten Doku-Serie angekündigt. Im Mittelpunkt stehen diesmal die Kultkicker rund um CR7 und Gigi Buffon. Versprochen werden spannende Blicke hinter die Kulissen. Mit Kameras begleitet wird das Team in der gerade laufenden Saison 2020/21. Wann genau die erste Folge zu sehen ist, verrät das Unternehmen noch nicht. Amazon hat aber schon einen ersten Trailer auf YouTube veröffentlicht:

PlayStation Beetle zum Selberbauen

PlayStation-Zocker kennen und lieben ihn: den Wideboy Beetle aus dem Erfolgsspiel "Gran Turismo Sport". Sollten Sie einen VW Beetle 5C aus den Baureihen 2011 bis 2019 besitzen (Glückwunsch!), dann kann der Flitzer jetzt ganz offiziell zum PlayStation Beetle umgebaut werden – mit gewaltigen Rädern und Flügeln. Die Designer von Prio und JP Performance bringen ein Kit zum Umrüsten auf den Markt. Sie versprechen laut dem Portal motorsport-total "furchteinflößendes Überholprestige" sowie eine "brachiale Optik" und eine "Eins-zu-eins-Umsetzung des PS-Originals". Der Umbau wäre auch auf Deutschlands Straßen erlaubt. Extrakosten würden für die Lackierung und den Anbau anfallen. Die Prior-Designer werden jedes Exemplar handsignieren. Ab 7. März kann das Kit geordert werden.

Damit wünsche ich einen rasanten Dienstag. Bis morgen bei TechTäglich. Dann steuert Kollege Jörg Heinrich wieder sicher durch den News-Verkehr.



Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.