Pinterest will Schwarze Creators wie Ashley Forsson unterstützen.

Hautton-Auswahl nun auch hierzulande 

Im vergangenen Jahr ging die Funktion der Hautton-Auswahl bei Pinterest in den USA und weiteren englischsprachigen Märkten an den Start, nun folgen Deutschland, Österreich, die Schweiz und zahlreiche weitere Länder in Europa, Südamerika und Asien. Die Besonderheit dieser Funktion: Pinterest-User können die Suchanfrage zu Beauty-Themen wie etwa Makeup oder Eyeshadow auf ihren eigenen Hautton abstimmen. Wer den Filter bei der Suche anwendet, erhält im Suchergebnis Beauty-Anregungen zum zuvor ausgewählten Hautton angezeigt. "Wir möchten, dass alle unsere Nutzerinnen und Nutzern weltweit Ideen entdecken können, die relevant und individuell sind und sie selbst repräsentieren," erläutert Tyi McCray, Global Head of Inclusion and Diversity bei Pinterest. "Unsere Hautton-Auswahl auf mehr Länder zu erweitern hilft uns, Ideen zu zeigen, die jeden einzelnen ansprechen und für positive Veränderungen sorgen."