Smarte Siri- und Alexa-Skibrille

Einigen Unverbesserlichen fehlt in diesen Tagen der Durchblick: Sie stürmen trotz Corona-Pandemie die Ski-Pisten in Bayern, im Harz oder im Sauerland. Aber wenn Skifahren und Snowboarden wieder erlaubt ist, hilft eine neue intelligente Brille, den Überblick zu behalten: Das Kickstarter-Projekt LinkLens hat eine smarte Ski-Brille durchfinanziert. Ab Februar wird das Gadget mit integriertem Soundsystem und Sprachassistenten-Support für Siri, Google Assistant oder Alexa ausgeliefert. Mit einer Ladung lassen sich bis zu 23 Stunden Musik wiedergeben. Zwei Mikros mit Wind Noise Cancelling ermöglichen das Telefonieren selbst während einer rasanten Abfahrt. Die Musikwiedergabe kann über Buttons gesteuert werden. Das Smartphone bleibt im Ski-Anzug – trotzdem erhalten Nutzer der LinkLens Zugriff auf alle Funktionen. Die Anti-Beschlag-Funktion ist über austauschbare magnetische und beschlagfreie Linsen und einen Aufsatz für Nachtfahrten integriert. Eine Brille kostet umgerechnet 121 Euro.

Aldi leuchtet 2021 aus

Aldi geht gleich zu Beginn des Jahres ein Licht auf. Die Smart-Home-Angebote werden ausgebaut: Aldi Nord nimmt ab morgen, Donnerstag, zwei neue smarte LED-Leuchtelemente ins Sortiment – eine weitere Kooperation mit Anbieter Müller-Licht. Bei einer Leuchtkraft von 750 Lumen verbraucht die "Talpa white + color" 13 Watt Leistung. Sie kann nicht nur von "super-warmweiß" bis "tageslichtweiß" (1.800 - 6.500 Kelvin), sondern auch mit 16 Millionen RGB-Farben leuchten. Die Lampe ist mit Zigbee ausgestattet. Somit kann sie in verschiedene Smart-Home-Systeme eingebunden werden. Alexa und SmartThings werden unterstützt. Der Preis liegt bei 69,99 Euro pro Stück. Optional dazu gibt es auch eine Fernbedienung zur Steuerung ohne App. Außerdem erhältlich: die Unterbauleuchte "Armaro white". Das 3er-Set bietet indirektes Licht durch seitliche Leuchtstrafen in Tönen von "warmweiß" bis "tageslichtweiß". Es ist stufenlos dimmbar und liegt ebenfalls bei 69,99 Euro – günstig.

Ab morgen geht Aldi-Kunden ein smartes Licht auf.

Ab morgen geht Aldi-Kunden ein smartes Licht auf.

Auf der Flucht in Google Docs

Auf der Suche nach dem idealen Büro- oder Home-Office-Game für zwischendurch? Mit "Escape: A Game" lässt sich jetzt der dritte und letzte Teil des Escape-Room-Games spielen. Das Besondere: Das englischsprachige Mini-Spiel wurde von Anthony Smith in Google Docs entwickelt und kann auch nur dort gespielt werden. Motto: Klick, Doc, Klick, Doc. Die Aufgabe: Aus einem Haus flüchten, bevor man stirbt. Die Handlung schreitet von Dokument zu Dokument voran. In jedem Doc gibt es Optionen für den Spielverlauf, die die weitere Handlung beeinflussen.

Damit wünsche ich einen flüchtigen Arbeitstag, bis morgen bei TechTäglich.



Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.