Bemängelt wird zwar, dass "die TWS keinen Designpreis gewinnen" und "die Bässe bei hoher Lautstärke etwas bollerig klingen". Dennoch gehe die Klangqualität in Ordnung. Daher fällt das Gesamtfazit positiv aus: Das Klangprofil sei "mittenbetont, tiefe Bässe und obere Höhen werden leise wiedergegeben". Die Akkuladung von fünfeinhalb Stunden sei für die Preislage "sensationell". Eine gute Chance für Tchibo, Apple zu rösten...

Die „TWS In-Ears“ werden mit Ladebox und Silikonaufsätzen in drei Größen geliefert.

Die „TWS In-Ears“ werden mit Ladebox und Silikonaufsätzen in drei Größen geliefert.

Innovativ fensterln mit LG

Der südkoreanische Hersteller LG will seine Bildschirm-Technologie in Türen und Fenstern verbauen. An durchsichtigen Fernsehern wird schon länger gearbeitet. Dieses Konzept soll nun erweitert werden. Innovatives Fensterln: Büros mit Schiebe-Türen aus gehärtetem Glas und großen Außenfenstern gelten dabei als perfekter Einsatzort. Gemeinsam mit dem schwedischen Türenhersteller Assa Abloy wird LG die innovativen Bildschirme bereits in dieser Woche offiziell vorstellen, berichtet The Verge. Als Basis dient das Panel des durchsichtigen OLED-Monitors LG 55EW5G-A. In südkoreanischen U-Bahn-Waggons hatte LG schon im letzten Sommer ähnliche Screens integriert.

Laut dem Unternehmen kann die Technologie in vielen verschiedenen Größen eingesetzt werden. Auch Werbeflächen und Begrüßungsbildschirme für Unternehmenskunden ließen sich mit der neuen Technik in Türen und Fenstern verbauen. Der Transparenzgrad soll bei 38 Prozent liegen.

Living next door to OLED: LG präsentiert clevere Bildschirm-Türen.

Living next door to OLED: LG präsentiert clevere Bildschirm-Türen.

Microsoft Flight Simulator mit Deluxe-Comeback

Rund 1 Million Gamer haben das Premium-Game Microsoft Flight Simulator bereits in der physischen Version gekauft. Der Ansturm war so groß, dass der für Europa zuständige Publisher Aerosoft „ausverkauft“ melden musste. Kurz vor Weihnachten nun die schöne Bescherung für Fans des Spiels: Ab sofort gibt es eine neue Lieferung. Das Set (10 DVDs, Keyboard-Poster und edles Handbuch) ist für 129,90 Euro (UVP) in der Premium-Deluxe-Version wieder bestellbar. Amazon verlangt übrigens aktuell nur 116,97 Euro. Im Gegensatz zur Standard-Version erwarten Käufer in der Deluxe-Edition mehr Maschinen und mehr Airports.

Zusätzliche Flugzeuge: Diamond Aircraft DA40-TDI, Diamond Aircraft DV20, Textron Aviation Beechcraft Baron G58, Textron Aviation Cessna 152 Aerobat, Textron Aviation Cessna 172 Skyhawk, Boeing 787-10 Dreamliner, Cirrus Aircraft SR22, Pipistrel Virus SW 121, Textron Aviation Cessna Citation Longitude und Zlin Aviation Shock Ultra.

Zusätzliche Flughäfen: Amsterdam Airport Schiphol (Niederlande), Kairo International Airport (Ägypten), Kapstadt International Airport (Südafrika), O’Hare International Airport (USA), Adolfo Suárez Madrid–Barajas Airport (Spanien), Denver International Airport (USA), Dubai International Airport (Vereinigte Arabische Emirate), Frankfurt Airport, Heathrow Airport (Großbritannien) und der San Francisco International Airport (USA).

Um den Titel spielen zu können, wird eine potente Hardware vorausgesetzt. Benötigt wird mindestens Windows 10 mit 8 GB RAM, 150 GB Festplattenspeicher und einer GTX 770 oder RX 570er Grafikkarte.

Harry Potter kämpft gegen Luke Skywalker

Ist es möglich, mit nur wenigen Videos pro Jahr zum YouTube-Viralhit zu werden? Der Kanal "Epic Rap Battles of History" hat es geschafft, fast 15 Millionen Abonnenten mit nur einem Video alle paar Wochen einzusammeln. In den Clips duellieren sich aber keine Rapper, sondern Figuren aus Film, Fernsehen, Werbung und Zeitgeschichte. Der Kult-Maler Bob Ross tritt gegen das Genie Pablo Picasso an, Joe Biden und Donald Trump steigen in den Ring, Rasputin fightet mit Stalin, Elon Musk bekommt es mit Mark Zuckerberg zu tun, Ronald McDonald meets The Burger King oder Harry Potter trifft auf Luke Skywalker. Eine clevere Idee: Kein Wunder also, dass immer mehr User diese Kämpfe anklicken und den Channel "trending" gemacht haben.

Damit wünsche ich einen kampfeslustigen Mittwoch. Bis morgen bei TechTäglich.



Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.